Aufsaugende Inkontinenz

Aufsaugende Inkontinenz

Ziel bei diesem sehr intimen und persönlichen Thema ist, Sie durch verschiedene, professionelle Versorgungssysteme wieder unbeschwert am öffentlichen Leben teilnehmen zu lassen. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen, welches Hilfsmittel für Sie das richtige ist.

Manche Personen kommen mit funktionell-anatomischen Inkontinenz-Hilfsmitteln gut zurecht, die das natürliche Haltevermögen des Harn- und Geschlechtstrakts verbessern, andere wiederum profitieren von Toilettenhilfen wie Toilettensitzen oder Urinflaschen, wenn sie für konventionelle Toiletten nicht mehr beweglich genug sind und nur deswegen etwas daneben geht.

Am weit verbreitetsten sind aufsaugende Hilfsmittel.

Dazu gehören:

  • Inkontinenzhosen, auch Pants und Slips genannt,
  • Windeln oder
  • Inkontinenzeinlagen.

Man unterteilt diese Produkte außerdem in einteilige Systeme, also Inkontinenzschutzhosen oder -slips, und zweiteilige Systeme, bestehend aus Vorlage und Netzhose. Außerdem kann zwischen Einweg- oder Mehrwegprodukten gewählt werden. All diese Hilfsmittel saugen dank moderner Inkontinenzmaterialien nicht nur Feuchtigkeit auf, sondern verhindern auch unangenehme Gerüche und Hautreizungen. Als weitere Unterstützung zur Versorgung einer Inkontinenz können neben Windeln, Einlagen und Vorlagen nachts Inkontinenzauflagen für die Matratze eine hilfreiche Ergänzung sein.