AIK

Apperative Intermittierende Kompressionstherapie

Anwendung

Der Einsatz von Systemen zur Apparativen Intermittierenden Kompression (AIK) ist in der modernen medizinischen Versorgung von Lymphödemen und Lipödemen Standard geworden. Das Varilymph 12 Pro Therapiegerät sorgt mit den passenden Behandlungsmanschetten für einen effektiven und gleichzeitig schonenden Abtransport von Flüssigkeit. Der Druck, die Therapiedauer und die eingesetzten Manschetten können genau an den Patienten und seine Indikation angepasst werden. Durch die überzeugenden Behandlungserfolge setzt die Varilymph 12 Pro neue Maßstäbe in der apparativen Entstauungstherapie.

Beinmanschette und Kompressionshose

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Individuell einstellbare Druck-, Befüllungs- und Pausenzeiten
  • Abschaltautomatik
  • Keine bekannten Nebenwirkungen
  • Hohe therapeutische Wirksamkeit
  • Verordnungsfähiges Hilfsmittel

Funktionsprinzip

Nach dem Start der Therapie werden die 12 Kammern der Behandlungsmanschette angesteuert und mit Luft befüllt (im Bild blau dargestellt).

 

Funktionsprinzip einer Beinmanschette

 

 

Durch diesen Prozess wird Gewebeflüssigkeit in proximaler Richtung abtransportiert (roter Pfeil) und so das Ödem reduziert. Alle Kammern bleiben so lange gefüllt, bis die letzte den gewählten Druck erreicht hat. Danach entweicht die Luft aus allen Kammern gleichzeitig. Der Zyklus beginnt nach einer Pause jeweils wieder von vorne.


Varilymph 12 Pro – Digitales Kompressionsgerät

Kompressionsgerät

  

  • Zur apparativen intermittierenden Kompressionstherapie
  • Zur Verwendung mit SLK 12-Kammer-Behandlungsmanschetten
  • Leistungsstarker Kompressor zur schnelleren Befüllung
  • Besonders einfache Handhabung durch verwechslungssichere Stecker bei allen Schlauchverbindungen
  • Schnelle und sichere Entlüftung
  • Umfangreiches Sortiment an Manschetten und Erweiterungssätzen
  • Digitale Druck- und Zeitsteuerung mit Alarmfunktion
  • Individuell einstellbare Druck-, Befüllungs- und Pausenzeiten

 

Lieferumfang:

  • Varilymph 12 Pro Kompressionstherapiegerät
  • Netzkabel
  • Schlauchverbindung

Varilymph 12 Pro:

  • 17 x 20 x 20 cm (H x B x L)
  • max. Druck:80 mmHg
  • max. Leistungsaufnahme: 20 Watt
  • Steuereinheit: 230 V / 50 Hz

Indikatoren und Kontraindikatoren

Indikatoren

  • Thromboembolieprophylaxe
  • Ulcus cruris venosum mit fehlender Heilungstendenz trotz konsequenter Kompressionstherapie mittels Strumpfsystemen oder Kompressionsverbände
  • Chronische venöse Insuffizienz Stadium C4b bis C6 (CEAP Klassifikation)
  • Extremitätenlymphödem, additiv zur komplexen physikalischen Entstauungstherapie
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Posttraumatische Ödeme
  • Therapieresistente venöse Ödeme
  • Lipödeme
  • Hemiplegie mit sensorischer Störung und Ödem

 

Kontraindikatoren

Absolute Kontraindikatoren

  • Dekompensierte Herzinsuffizienz
  • Ausgedehnte Thrombophlebitis, Thrombose  oder Thromboseverdacht
  • Akutes Erysipel
  • Akute Phlegmone
  • Kompartmentsyndrom
  • Schwere, nicht eingestellte Hypertonie
  • Okkludierende Prozesse im Lymphabstrombereich

 

Relative Kontraindikatoren

  • Ausgedehntes, ggf. offenes Weichteiltrauma  der Extremitäten
  • Ausgeprägte Neuropathie der Extremitäten
  • Blasenbildende Dermatosen