Helmtherapie

Helmtherapie – Dynamische Kopforthesen

Maßnahme/Analyse
Der Spezialscanner wurde entwickelt, um Kinder optimal mit dynamischen Kopforthesen zu versorgen. Es besteht aus drei Low Intensity Lasern.


Diese sind vergleichbar mit jenen an einer Supermarktkasse. Sie sind für alle Beteiligten völlig ungefährlich. Zusammen mit 8 Kameras nehmen die Scanner in weniger als zwei Sekunden alle Daten des Kinderkopfes auf – berührungslos und völlig stressfrei. Am Computer kann der Schweregrad der Fehlstellung exakt
beurteilt werden.

Kopf-Konstruktion

Darstellung verschiedener Schnittebenen, Volumenberechnung, CVAI und CR. Insgesamt 31 relevante Parameter lassen sich mit dem Scanner bestimmen. Mit den so gewonnenen Daten lassen sich ein passgenaues, computergestütztes Modell und die Kopforthese herstellen.

 

Herstellung/Konstruktion
Die Konstruktion wird aus leichtem Kunststoff nach einem 3D-Modell des Kinderkopfes gefertigt. Das A und O für eine passende Orthese sind exakte Daten des Babykopfes. Früher wurde als Basis ein Gipsabdruck des Kopfes gefertigt – eine langwierige, nicht sehr genaue Methode, die zudem für Kind und Eltern großen, vermeidbaren Stress bedeutete. Heute werden die Daten mit dem Spezialscanner gewonnen.

 

Behandlung
Das Kind sollte die Orthese nie länger als 12 Stunden am Stück tragen. Am besten bezieht man das An- und Ausziehen des Helms in die An- und Ausziehroutine morgens und abends ein. Eltern sollten dabei die Kopfhaut überprüfen, das Haar ihres Babys waschen und die Orthese von innen reinigen. Sie sollte nur mit Isopropyl-Alkohol aus der Apotheke gesäubert werden, da andere Produkte die Haut des Babys reizen könnten.

Helm ausziehen

 

Kontrolle
Das Konzept nutzt das Wachstum des Schädels aus. Deshalb muss die Orthese regelmäßig nach 4 Wochen durch unser Techniker angepasst werden. Ein erneuter Scan bei der Kontrollbehandlung zeigt genau, wo die Korrektur statt - gefunden hat – und welcher Erfolg bereits erzielt wurde.


Versorgungsbeispiele

Lagebedingter Plagiocephalus

Bei den meisten Neugeborenen besteht eine leichte Asymmetrie des Kopfes, die normalerweise innerhalb der ersten Tage bzw. Wochen nach der Geburt verschwindet.

Informationen und Bilder in unserer Bibliothek

Postoperative Kraniotomie

Speziell konzipiert zur Versorgung von Patienten nach Eröffnung des Schädelknochens bei neurochirurgischen Eingriffen, nach Schädel-Hirn-Trauma u.a.

Informationen und Bilder in unserer Bibliothek